Abteilungsleiter                               Stellvertretende Abteilungsleiterin

Sebastian Müller                                 Mechthild Franz

Große Heimstr. 134                            Landgrafenstr. 14 
44137 Dortmund                               44139 Dortmund
Tel.: 0231-524599                             Tel. 0231 578935
sebastian.mueller@remove-this.tve-barop.de          w.franz@dokom.net

Mitglieder im Vorstandsteam:

Sebastian Müller
Bernd Gebauer
Bianca Harenbrock
Carsten Hördeman
Dörte Beyer
Mechthild Franz
Ulla Schulte-Eickhoff
Günter Zimmer
 

26.03.2014

Bericht der Leichtathletik-Abteilung für das Jahr 2013

Leitung der Abteilung

Wir leiteten wie schon in den Jahren zuvor die Leichtathletik-Abteilung in einem Team. Gewählt wurden im März 2013 interimsmäßig als Leiter Sebastian Müller und Mechthild Franz als seine Stellvertreterin. Im März 2014 wurden Sebastian Müller und Mechthild Franz für nunmehr zwei weitere Jahre gewählt und das Leitungsteam bestätigt. Neu ins Team kam Enrico Steffel.

Mitglieder 2013

Die LA zählt jetzt, Ende Zweitausend dreizehn, 399 Mitglieder (Stand 01.01.2014). Die LA hat gegenüber dem letzten Jahr wieder 25 Mitglieder verloren. Die einzige Abteilung des TVE, die wächst, das ist die Basketball Abteilung. Sie nahm um 20 Mitglieder zu und hat jetzt insgesamt 296 Mitglieder.

Unsere Wettkämpfe 2013

27. Januar Hallenschülersportfest

750 Schülerinnen und Schüler zwischen acht und fünfzehn Jahren haben teilgenommen. Die jungen Sportlerinnen und Sportler, ihre Eltern oder Betreuer sorgten in der Helmut-Körnig-Halle für Spannung, Leistung und  Wettkampfatmosphäre.

20. April    Hoeschparklauf

Er musste wegen zu geringer Anmeldungszahl abgesagt werden.

 15. Mai Campuslauf

Neuer Teilnehmerrekord, die 2.000er Marke geknackt. Wir sind beim Campuslauf gegenüber dem LSB als für den sportlichen Ablauf verantwortlicher Mitveranstalter und als Kampfrichter dabei. Wie 2011 und 2012 waren wir auch 2013 mit einem Infostand vertreten. Es gab deutlich mehr Teilnehmer und Teilnehmerinnen des TVE. Stark mit dabei die LA-Kids aus Eichlinghofen bei den kurzen Strecken.

22. Juni Vereinsmeisterschaften

Ca. 150 Teilnehmerinnen im Dreikampf. Es haben sich nicht nur Leichtathleten aus der LA, sondern auch der eine oder andere aus einer anderen Abteilung des TVE beteiligt. Auch Villa Kunterbunt mit den Kitakindern und unsere eigenen Bambinis haben die Vereins-meisterschaften verschönt. Leider bekommen wir es trotz großer Anstrengung der Thekenmannschaft nicht hin, diese Veranstaltung als Familienfest des TVE-Barop zu etablieren

26. Januar 2014 Hallensportfest 

Dieses traditionell stark u.a. aus Belgien und den Niederlanden beschickte Ereignis war diesmal weniger gut besucht. Ein möglicher Grund: Ältere Teilnehmer-Auswahl. Begrüßen konnten wir etwa 400, teils hochkarätige, Athleten

LA Dienstleister für die Leichtathletik Dortmunds

Für die Leichtathletik des Kreises Dortmund und im Landessportbund erbringt Günter Zimmer und das Kampfrichterteam zentrale Dienstleistungen. Das hat er auch im vergangen Jahr 2013 wieder gemacht. Da wäre zunächst zu nennen, dass Günter jährlich zwei Ausgaben des Heftes „Dortmunder Leichtathletik“, die Sommer- und die Winterausgabe,  aus den Informationen der Dortmunder Leichtathletikvereine zu geplanten Wettkämpfen, Laufevents und Sportfesten zusammenträgt, sie mit dem Landessportbund abstimmt, sie redaktionell bearbeitet und elektronisch mit allen nötigen links versehen unter www.dortmunder-leichtathletik.de ins Internet stellt. 

Anschließend ist das Kampfrichterteam mit Günter in all den angekündigten Leichtathletik-Veranstaltungen, und nicht nur in unseren eigenen, im Stadion Rote Erde und in der Helmut- Körnig-Halle und sogar darüber hinaus in Nachbarstädten eingesetzt gewesen und hat dort manchen Samstag und/oder Sonntag verbracht. Wenn wir auch in Zukunft dieses Niveau der Unterstützung der Dortmunder Leichtathletik-Veranstaltungen durch Günter und das Kampfrichterteam aufrechterhalten wollen, dann müssen wir wenigstens Folgendes tun:

1. Die Leichtathletik Vereine in der LGO davon überzeugen, dass wir diese Leistungen kostendeckend erbringen müssen und dass sie auch mehr als bisher zur Kostendeckung beitragen müssen. 

2. Günter unterstützen, wo es geht, und

 3. in der Leichtathletik Abteilung dafür engagiert werben, dass wir Helfer stellen und Kampfrichter und Kampfrichterinnen theoretisch, wie praktisch, ausbilden.

Für die vielen arbeitsreichen Einsätze, die das TVE - Kampfrichterteam mit Günter Zimmer bei den Wettkämpfen 2013 für die Leichtathletik in Dortmund insgesamt durchgestanden hat, unser ganz besonderer Dank. Ohne dieses Team wäre kaum ein Leichtathletik-Wettkampf in Dortmund möglich. 

Training, Trainer und Trainerinnen 2013 

21 Trainer/innen und Helfer/rinnen leiteten 2013 das Training bei uns. Allen unseren Trainern und Trainerinnen danken wir sehr für ihr Engagement und ihren Einsatz. Sie machen einen wichtigen professionellen Teil unserer leichtathletischen Aktivitäten aus. Viele sind schon lang für uns tätig. Sie sind ganz wichtig für das Training, aber auch für unsere Außendarstellung und Werbung für den Verein. Wir dürfen das nicht vergessen. Nach außen hin sind sie eigentlich die kontinuierlichen und wichtigeren Werbungs- und Sympathieträger, als der Vorstand des TVE und die Leitung der Abteilung Leichtathletik. Nicht übersehen dürfen wir das Engagement derjenigen, die wie Heike Thurau, Jürgen Wenzlewski, Rainer Kettler oder Dirk Kämper bzw. deren Söhne, ihre Trainingsgruppen selbst managen oder wie Annika Nieswand-Schwemm, die die Trainingsgruppe für Kleinstkinder und ihre Eltern in der Ostenbergschule Anfang 2013 wieder aufgebaut, am 23. Februar wieder an den Start gebracht hat und jetzt vor Kurzem um eine zweite Gruppe vermehrt hat. (Dabei wurde eine Sonderregelung für die Teilnahmegebühren eingeführt. Die Familien zahlen einen Betrag von 12 € pro Monat und erhalten damit aus versicherungstechnischen Gründen zugleich die Vereinsmitgliedschaft.)

 

Wir hatten im Januar/Februar eine kleinere Trainer(innen)krise in der Rückengymnastik in Eichlinghofen, als die Nachfolgerin von Mathab Matt überraschend nicht mehr zum Training erschien. Mit Unterstützung durch Werner Jaing fand sich erst ein junger polnischer Trainer, Daniel Pasek, der aber berufsbedingt doch bald wieder aufhören musste. Auf ihn folgte Anke Ulke, die uns trotz neuer Aufgaben im Schuldienst seit Anfang Februar 2014 die Treue als Rückengymnastik-Trainerin in der Grundschule Eichlinghofen hält.

Eine wirklich große Trainerkrise im Kindertraining in Eichlinghofen hatten wir im Herbst. Sonja Neumann konnte das LA-Kids-Training aus familiären Gründen – wie angekündigt - nicht weiterführen, Hakan Karagoez hörte studienbedingt ziemlich plötzlich auf. Aber wir konnten diese Krise alsbald überwinden, weil Lisa Posorske und Jasper Krabbe im Trainerteam Eichlinghofen blieben und zu Garanten des Trainings der beiden Bambini-Gruppen am Mittwoch und am Freitag wurden. Für das Training der LA-Kids gewannen wir Martina Kampfert, die nach den Herbstferien einsprang, und die beiden Herfurth-Brüder als Helfer bei der Freitag-Gruppe. Das war ein vollwertiger Ersatz. Für die Mittwochsgruppe bewarb sich zufällig fast zeitgleich Henrika Langen, die aus Bamberg zum Studieren nach Dortmund gewechselt war. Sie brachte Erfahrung im Kindertraining mit und wird voraussichtlich nach den Sommerferien beide LA-Kids-Trainingsgruppen leiten. Das ist zumindest der jetzige Stand der Planung für Eichlinghofen.   

Das Training der Leichtathletik Abteilung steht mittlerweile überwiegend im Dienst des Breitensports, und das heißt der Förderung von Sportlichkeit, von Gesundheit, körperlicher und mentaler Fitness bei möglichst vielen jungen und älteren Menschen in Dortmund. Trotzdem dürfen wir doch Wettkampforientierung im Training nicht aus den Augen verlieren. Ein Sportverein gibt sich auf, wenn er den Talenten keine Entwicklung und den Leistungswilligen keine lebendige Wettkampferfahrung verschafft. Das im Training und in den Trainingsgruppen in einem passenden Mix stressfrei, aber zugleich selbstverständlich zu organisieren, ist gerade in den jungen Leichtathletik-Gruppen nicht einfach, aber doch zugleich ein Anreiz, überhaupt in einer Gruppe Sport zu treiben. Außerdem trainieren nicht wenige Aktive zusätzlich in eigenen Trainingseinheiten oder bei LGO Trainern. 

Wettkampf und Leistungssport, Topathleten und Topathletinnen 2013

Wichtig als sportliche Vorbilder sind unsere Wettkampf- und Leistungssportler_innen jeden Alters. Nur die ganz jungen Topathleten und –athletinnen starten noch ausschließlich unter dem Namen TVE-Barop. Auf Meisterschaften und auswärtigen Wettkämpfen starten unsere Athleten innerhalb der Leichtathletik-Gemeinschaft, kurz LGO, Dortmund. Ambitionierte trainieren in Dortmund zusätzlich bei LGO-, Kreis- und Landes-Trainerinnen oder Trainern. Anteil nehmen wir dennoch an ihren Erfolgen. Das machen wir seit 2013 vor allem durch unsere Nachrichten über Wettkampferfolge auf der Leichtathletik Homepage und durch unsere Rubrik Athleten unter www.tve-barop.de/leichtathletik/la.abteilung/athleten.html. Wir veröffentlichen hier alles, was wir zu den arrivierten und zu den noch jungen, auch im Verein noch nicht so sehr wahrgenommen Athleten notieren konnten. (Hier die Übersicht von Wettkampferfolgen nach Wettkampfdaten im Jahr 2013, beginnend mit den aktuellsten Erfolgen im Januar und Februar 2014 und endend im Januar und Februar 2013).

Deutsche Hallenmeisterschaften in Leipzig, 23.02.2014. Fynn Schwiegelshohn, der 3:52,82 verbuchte, wurde im Endlauf über 1.500 m Achter. Er verpasste es, sich nach dem Start in die Spitzengruppe einzuordnen, konnte sich später nicht mehr aus dem Feld befreien, um auf eine bessere Platzierung zu laufen.

Bei den Kreishallenmeisterschaften der Kinder und Jugendlichen Anfang Februar 2014 kamen in den 4x50 m-Läufen sowohl die jungen Baroperinnen der Starterklasse der U 10, als auch die Jungs in U 12 auf zweite Plätze. Große Leistung, denn die Mädels werden in diesem Jahr teilweise erst neun Jahre und die Jungs werden oder sind auch erst 10 oder 11 Jahre alt. Lisa Kampfert (2:50,40 min.) und Marc Ferreira Gruhn (2:47,25) konnten außerdem in den 800m - Läufen auftrumpfen. Sie wurden in ihren Altersgruppen jeweils Kreismeister_innen.

Kreismeister wurden auch Ben Neumann, er siegte für den Jahrgang  2003 im Weitsprung mit einer Weite von 3,98 m. Kreisbester wurde auch der TVE-Baroper Pascal Leier im Kugelstoßen mit der 5 Kilo-Kugel in der Altersgruppe der U18-jährigen. Er stieß sie 10,76 m weit. David Gebauer war der bessere unter den zwei U20-jährigen, die zur Dortmunder Hallenkreismeisterschaft angetreten waren. Er übersprang die Höhe von 1,60 m und stieß die 6 kg-Kugel 9,86 m weit. Mit 3,20 m Höhe sicherte er sich auch die Kreismeisterschaft im Stabhochsprung U 20.

Westfälische Jugendmeisterschaften in Paderborn bis U16 am 1. März 2014. Leonora Ahmetaj mit glänzenden 12,62 Meter im Kugelstoßen. Damit gehört die 14jährige zur Top Ten ihrer Altersklasse in Deutschland.

Rund um den Fernsehturm am 23.11. wurden in der Alterklasse W8 über 1100 m Anna Kampfert zweite, in der Alterklasse der W14 belegten Nora Pitula und Jana Gebauer die Plätze drei und vier. Über 10 km siegten Brigitte Hauptvogel (W65) und Dieter Hauptvogel (M70) in ihren jeweiligen Altersklassen, während Jürgen Brunsing (M50) und Bernd Gebauer (M45) jeweils Dritte wurden.

Westfälischen Cross- und Waldlauf-Meisterschaften in Oelde  am 16.11.2013. Auf der Mittelstrecken-Distanz über rund 4.000 Meter lieferten sich LGO-Läufer Fynn Schwiegelshohn, Simon Huckestein (SG Wenden), sowie den beiden Dorstener Läufern Thorben Dietz und Julian Kalhoff ein hart umkämpftes Rennen, das Fynn Schwiegelshohn am Ende knapp für sich entscheiden konnte.

Am 3.10.2013 Phönixsee-Halbmarathon.  Dass Fabian Dillenhöfer dieses Jahr der Schnellste mit 1:10:45 Stunden im Phönixsee-Halbmarathon war, das freut natürlich seinen Stammverein sehr. Die Kinderläufe/ Schulläufe haben wir nicht ausgewertet. 

Bei den Deutschen Straßenlauf-Meisterschaften am 21.09.2013 in Bobingen waren die TVE-Läufer Fynn Schwiegelshon und Fabian Dillenhöfer Teil des Dreierteams der LGO, das sich die Bronzemedaille über 10 km erkämpfte.

Beim Dortmunder City-Lauf am 8. September 2013 waren Fynn Schwiegelshohn und Fabian Dillenhöfer die Sieger mit 00:15:18 und 00:15:22 über 5 km. Auch Hanna Krabbe, die unsere Kinder in Eichlinghofen trainierte, wurde die zweite Siegerin bei der weiblichen Jugend U20 mit 00:23:33. Bernd Gebauer lief mit Kollegen seines Betriebs in der Firmenwertung, hatte  mit einer Zeit von 21:08 Minuten einen guten Tag und erreichte mit den Kollegen den 2. Platz der Firmenwertung und mit seiner Zeit den 25. Platz der Gesamtwertung.

Auch in der Königsdisziplin des Citylaufs stellen wir zwei Sieger, wenn auch nicht den Gesamtsieger über 10 km, der Andreas Kuhlen hieß. In der Alterswertung zeigten unser Seniorenpaar Brigitte Hauptvogel und Dieter Hauptvogel ihre Klasse. Brigitte wurde erste in der Altersgruppe W65 mit der Zeit von 00:53:25 und Dieter erster in der Altersgruppe M70 mit 00:50:11.

Bei den Deutschen Mehrkampf-Meisterschaften in Lage am 28.8.2013 gelang Meike Holtkamp mit dem nie erhofften siebten Platz im Siebenkampf der Frauen die bisher beste Leistung ihrer Leichtathletik-Karriere von 4979 Punkten, punktgleich mit der Sechsten. Sie war beste westfälische Teilnehmerin.

Bei den deutschen Meisterschaften für Leichtathletik am 5. Juli 2013 erreichte Meike Holtkamp mit der Frauenstaffel über 4 x 400m den siebten Platz in der Zeit von 3:49,2 min. Auch einen siebten Platz gab es für Fynn Schwiegelshohn, er lief im 5.000m-Rennen die Zeit von 14:25 min. Auf's Treppchen hat es in beiden Fällen nicht gereicht, aber vorne dabei waren sie bei der Deutschen Leichtathletik-Meisterschaft  damit schon.

Am 12.07.2013 beim Roruper Abendlauf.  In Rorup waren Brigitte Hauptvogel und Dieter Hauptvogel im 10.000m Lauf und Sebastian Müller im Halbmarathon. Unsere drei "Altersläufer" holten in ihren Altersgruppen die ersten Plätze. Brigitte (W65) lief 53:50 min, Dieter (M70) 46:10 min und Sebastian (M70) im Halbmarathon 02:13:54 Stunden. Das waren unerklärliche 11 min langsamer als noch beim Halbmarathon in Paderborn, den er mit 02:02:14 finishte. 

Am 08.06.2013 konnten David Gebauer und Jonathan Pohl mit neuen persönlichen Bestleistungen im Zehnkampf bei den Westfälischen Mehrkampf-Meisterschaften in Bad Oeynhausen den 5. und den 7. Platz erringen.

Bei den Staffel-Kreismeisterschaften in Lünen am 27. April hat sich unser junges Gemüse, das Laufquartett der Mädels aus Eichlinghofen, wieder einmal von der besten Seite gezeigt. Marie Lanfermann, Kayla Frank, Lisa Kampfert und Natalja Gruehn wurden Kreismeisterinnen über 4x50 Meter. Auch über 3x800 m waren Natalja Gruehn, Kayla Frank und Lisa Kampfert die Siegerinnen.

Am 30. März 2013 beim Paderborner Osterlauf im Halbmarathon kam Alexander Hille als bester Dortmunder nach tollen 1:27:15 ins Ziel, Bernd folgte ihm mit guten 1:32:28. Sebastian Müller  war mit seinen 2:02:14 der Zweitschnellste seiner Altersgruppe M70. Noch besser als die "Freizeitläufer" konnte Fabian Dillenhöfer im Rahmen des Paderborner Osterlaufes über 10 km überzeugen. Dort wurde er mit hervorragenden 31:36 Minuten - nur drei Sekunden unter seiner Bestzeit - viertbester Deutscher.

Fröndenberger Ruhrtallauf am 23.02.13 Barbara Pohl konnte mit neuer persönlicher Bestzeit über 10 km in 54:15 min Zweite in ihrer Alterklasse werden.

Am 23.02.2013 bei den Deutschen Leichtathletik-Hallenmeisterschaften in Dortmund hat sich  Fynn Schwiegelshohn ganz auf die 3000 m konzentriert. Denn so konnte Fynn in einem deutlich von Carsten Schlangen dominierten Lauf mit neuer persönlicher Bestzeit (8:08.36 min) einen hervorragenden 6. Platz belegen. Schon am 3. Februar, bei den Westdeutschen Hallenmeisterschaften hatte sich Fynn Schwiegelshohn einen schönen Sieg im Finale der Männer über 3000 m erkämpft. Mit einem 1000 m Endspurt lief er, vom schier unglaublichen Geschrei seiner Fans angetrieben, auf der Zielgeraden an dem Wattenscheider Favoriten für diesen Lauf vorbei zum Sieg. Die Zeit: 8:11,52 min.

Am 27.01.2013 Hallen Schülersportfest des TVE-Barop Mit einem deutlichen Sieg in 30,92 Minuten bei der 4x 50m-Staffel der 12-jährigen Mädchen trugen vor allem die Mädchen zur Erfolgsbilanz des TVE-Barop bei: das Eichlinghofer Quartett Natalia Gruehn, Lisa Kampfert, Kayla Frank und Marie Lanfermann. Lisa konnte über 800 m in ihrer Altersgruppe noch einen interessanten sechsten Platz erkämpfen.

 

 

 

 

 

 

 

 

TVE-Schülersportfest - Fotos

Hier findet ihr die Bilder des TVE Schülersportfestes vom 19.02.2017 in der Helmut-Körnig-Halle...

TVE-Sportkleidung

Sie sind TVE´ler und wollen es auch zeigen?

Dann bestellen Sie noch heute ihr persönliches Outfit aus der TVE-Sportkollektion!

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten erhalten Sie auf dieser Seite oder direkt bei uns!

Job-Angebote

Wir suchen motivierte Unterstützung!

Hier gibt´s die Details!