Spielplan

1. Damen:

ASC 2 - TVE

46:64

Zwischenergebnis:
Datum/Uhrzeit:Sa 09.02.19 / 16:00 Uhr
Ort:SH der Gesamtschule Gartenstadt
Schiedsrichter:
Zuschaueranzahl:
 

Derbysieg für den TVE!

09.02.19 - Chris

Wie im Hinspiel hieß es nach der Tabellenkonstellation auch im Rückspiel Zweiter ASC gegen den Siebten TVE Barop und erneut waren die besser platzierten Aplerbeckerinnen  letztlich chancenlos. 46:64 lautete es nach 40 Minuten - exakt dasselbe Ergebnis wie im Hinspiel.
Wie im ersten Duell war die erste Halbzeit noch umkämpft, während sich dann nach der Pause die größere Power des TVE durchsetzte.

Das erste Viertel konnte Aperbeck noch für sich entscheiden. Nur 3 von 11 Baroper Würfen fanden ihr Ziel und die Abstimmungen in der Defense stimmten noch nicht richtig. Nach der kurzzeitigen 6:5 Führung (alle 6 Punkte durch Leonie Podszuk) erspielten sich die Gastgeberinnen eine 16:10 Führung, die zu Beginn des zweiten Viertels sogar auf 23:12 anwuchs. Mit Pia Hauffes Dreier zum 23:15 startete der TVE eine Aufholjagd, die nach 12:2 Punkten zum 24:24 Ausgleich führte.

Den knappen 26:28 Rückstand konterte Anastasia Radenkovic direkt nach der Halbzeit mit einem Dreier zum 29:28. Ab jetzt war Barop nicht mehr zu stoppen. Angetrieben von einer überragenden Annika Walder (16 Punkte, 13 Rebounds und 6 geblockte Würfe) konnte der ASC in den folgenden 12 Minuten ganze 3 Punkte erzielen.
Barop stürzte sich auf jeden Wurf, blockte insgesamt 12 Würfe (Anna Kwetina mit weiteren 4 Blocks) und war im Defensivrebound nicht mehr zu überwinden. Hier waren es nicht allein die großen Spielerinnen Leonie Podszuk (7 Rebounds) und Anna Dietz (6), sondern auch Aufbauspielerin Pia Hauffe mit 8 "Boards". Hieraus startete Barop zahlreiche Fastbreaks, fand zudem im Angriff immer wieder Leonie Podszuk, der in diesem Viertel allein 8 Punkte gelangen ( insgesamt 10/14 Trefferquote) und die vom ASC nicht zu kontrollieren war.
Beendet wurde der Baroper Run durch einen Dreier von Annika Walder. Beim 53:35 war das Spiel entschieden und die Gastgeberinnen hatte sich aufgegeben. Barop spielte weiter ansehnlichen Basketball, zog immer wieder mutig zum Korb und war auch im Penetrate und Pitch erfolgreich.
Anna Dietz steuerte erfolgreiche Würfe bei und Annika Walder durfte mit einem erfolgreichen Freiwurf den Schlusspunkt unter die Partie setzen.
Eine gute Leistung zeigte auch U 18 Spielerin Anna Esser, die mit 4 Rebounds und 3 Assists zu überzeugen wußte.

Punkte:
Ant, Walder:16 (1, 5/8), Dietz:6 (0/2), Kwetina:2 (2/2), Podszuk:27 (7/11), Radenkovic:8 (1, 1/2), Esser, Hauffe:5 (1), Hölscher:0 (0/2).

zurück

Aufstellung

Linda AntDetails
Stina BerghausDetails
Katrin BrandmannDetails
Sarah Jane BuxDetails
Merve EmirdarDetails
Mahtab FarokhifarDetails
Sarah GoekenDetails
Lia GrassDetails
Naja HahnDetails
Pia HauffeDetails
Jill HoffmannDetails
Klara HölscherDetails
Lilly KeßlingDetails
Anna KwetinaDetails
Leonie PodszukDetails
Tabea PrünteDetails
Anastasia RadenkovicDetails
Annika WalderDetails
Christian PodszukCo-TrainerDetails
Jakob PospiechTrainerDetails

Information

Trainingszeiten

Dienstag, 18:00 - 20:00 Uhr
Sporthalle Wischlingen
Freitag, 18:30 - 20:00 Uhr
SZ Renninghausen

Kontakt

Ansprechpartner: Christian Podszuk