2. Herren: Erkämpfter Auftaktsieg

18.09.17 - Thorsten

TVE 2 - LTV Lippstadt endete 78:70 am 16.09.17

Gegen einen aufopferungsvoll kämpfenden Aufsteiger taten sich die Baroper über die gesamte Spielzeit schwer und lagen über weite Strecken im Spiel zurück.
Erst zum Ende konnte man sich ein wenig absetzen, was wohl auch an der tiefer besetzten Bank lag, da den Lippstädtern durch Ihren enormen Einsatz am Ende ein wenig die nötige Energie fehlte um sich noch einmal aufzubäumen.

Auf Seiten des TVE kann man von einer geschlossenen Mannschaftsleistung sprechen.
Ein Sonderlob geht an Cantow, der eine starke Frühform sowohl in der Offense, als auch in der Defense zeigte.
Zusätzlich spielten Ansorge und Michalak eine sehr gute Partie (mehr Einsatz und Kampfgeist geht nicht!!!).

Für den TVE 2 spielten:
Cantow (17 Punkte / 4:3 Freiwürfe / - Dreier), Michalak (12/4:2/2), Düzgün (12/2:2/2), Habich (11/2:1/-), Hoseini (9/5:4/1), Beverungen (8/4:2/-), Beben (6/-/-), Nicola (2/-/-), Ansorge (1/2:1/-), Raetsch, Sutic und Dellwig

1. Damen: Deutlicher Heimerfolg zum Auftakt

17.09.17 - Chris

TVE - BG Harkortsee (30807) endete 65:51 am 16.09.17

Der Saisonauftakt begann für die ersten Damen des TVE Barop mit einem deutlichen Heimspielerfolg gegen BG Harkortsee.

Im ersten Viertel überzeugte die Baroper Mannschaft durch schnelle Transition und gute Pässe, die zu freien Würfen führten. Die Mann-Mann-Verteidigung setzte die Gegnerinnen unter Druck, sodass diese nur selten zum Abschluss kamen.
21:5 stand es nach 9 Minuten und der TVE hatte das Spiel sicher im Griff. Im zweiten und dritten Viertel agierten die Baroper nachlässig und unkonzentriert, was unnötige Ballverluste zur Folge hatte. Auch in der Defense ließ die Intensität nach, die Gegnerinnen kamen zu einfachen Punkten, sodass Barop zwischenzeitlich nur noch mit 6 Punkten führte (48:42, 33.). E
rst dann wurden die Stärken wieder konsequent ausgespielt und die Intensität nahm wieder zu. 9:1 Punkte, im Wechsel durch Saskia Zarges und Leonie Podszuk, brachten Barop wieder mit 57:43 in Führung.
Den Schlusspunkt setzte Pia Hauffe mit einem erfolgreichen Dreier, sodass das Spiel am Ende klar mit 65:51 gewonnen wurde. Dennoch hätte der Sieg noch deutlicher ausfallen müssen.

Punkte:
Berghaus: 6 (1, 1/3), Hauffe: 3 (1), Emirdar: 2, Hölscher: 2 (2/2), Zarges: 23 (3/5), Podszuk: 11 (3/4), Karschen, Brandmann: 6, Dietz: 12.

Minifestival 2017

Hier gibt es die Fotos...

Job-Angebote

Wir suchen motivierte Unterstützung!

Hier gibt´s die Details!