Spielplan

U 14 weiblich:

Bayer Uerdingen - TVE

55:79

Zwischenergebnis:15:16/19:15/23:15/22:9
Datum/Uhrzeit:Sa 18.01.20 / 14:00 Uhr
Ort:Ricarda-Huch Gym.
Schiedsrichter:
Zuschaueranzahl:
 

Erfolgreiche Revange

20.01.20 - Volker

Die U14-Regionalliga-Mädchen holten sich am zweiten Spieltag der Endrunde um die Westdeutsche Meisterschaft mit 79:55 (15:16/19:15/23:15/22:9) bei Bayer Uerdingen das erste Erfolgserlebnis und korrigierten damit auch gleich die Niederlage im Rheinland zum Ende der Vorrunde eindrucksvoll.

Erneut ohne vier verletzt oder aktuell nicht einsatzberechtigte Spielerinnen angetreten, erwischte es die Einigkeit-Truppe in den zweiten zehn Minuten erneut. Mit Marlene Haas fiel eine WBV-Kaderspielerin und Starterin bereits nach 13 Minuten mit Verdacht auf Bänderriss (Knöchel) verletzt aus. Trotzdem konnten die TVE-Talente bis zur Pause eine 34:31-Führung behaupten.

In den zweiten Halbzeit präsentierten sich die Mädchen dann als echte Einheit. Alle Akteurinnen agierten hochkonzentriert und mit tollen kämpferischen Einsatz. WU12-Spielerin Sophie Hüllmann beschenkte das Team und sich selbst an ihren zwölften Geburtstag (neben Kuchen und Süßigkeiten) mit über 20 starken Minuten und zeigte, dass sie in der WU14-Endrunde durchaus bereits ordentlich mitspielen kann. Frieda Ostermann arbeitete aufopferungsvoll gegen die deutlich längere Bayer-Centerin, die diesmal so sogar noch eine ebenso lange Mitspielerin an ihrer Seite hatte, erzielte daneben auch noch zehn Zähler. Zulikhan Chahin, die zwischenzeitlich ebenfalls verletzt auszuscheiden drohte, haderte fast über die gesamte Partie mit ihrer Leistung und Trefferquote, fing sich nach verbaler Aufmunterung zum Schluss aber wieder und erzielte die abschließenden zehn TVE-Punkte. Die Wechselspielerinnen Lena Junker, Leni Trenkel und Carla Echelmeyer sorgten mit ihren Kurzeinsätzen für wichtige Pausen der Starter. Josephina Weber legte eine eindrucksvolle Leistung hin, holte unzählige Rebounds und durch ihre großartige Antizipation in der Verteidigung ebenso viele Ballgewinne. Und dann war da noch Anführerin Allie Neumann, die ihre Allrounder-Qualitäten erneut mit Rebounds, Ballgewinnen, starker Verteidigung, etlichen Assists sowie diesmal auch als Topscorerin unterstrich. Daneben erzielte sie auch noch eine für ihr Alter unglaubliche Freiwurfquote von über 92 Prozent (13:12). „Solche Siege, bei denen man über 40 Minuten einfach nicht nachlässt, immer weiter Druck ausübt und weiter arbeitet und spielt, sind die schönsten Erfolge. Daneben zahlte sich unsere wöchentliche Wurfeinheit insbesondere an der Freiwurflinie endlich aus, fast 75 Prozent Trefferquote als Team bei über 30 Versuchen, das ist schon eine Nummer“, war TVE-Trainer Volker Ohm diesmal wirklich angetan von der Vorstellung seiner Truppe.

Samstag geht es mit der in der aktuellen Personalsituation quasi unlösbaren Aufgabe beim hoch ambitionierten, ungeschlagenen Tabellenführer Duisburg Baskets weiter. Team und Trainer wünschen Marlene eine schnelle Genesung, ebenso wie den langzeitverletzten Anna Hadifar und Emilia Trapani sowie Finja Dahl.

TVE: Weber (9/10:5), Junker, Ostermann (10/2:2), Haas (3/2:1), Neumann (32/13:12), Chahin (21/4:3), Trenkel, Hüllmann (4), Echelmeyer.

zurück

Aufstellung

Zulikhan ChahinDetails
Finja DahlDetails
Carla EchelmeyerDetails
Marlene HaasDetails
Anna HadifarDetails
Sophie HüllmannDetails
Lena JunkerDetails
Josefine KleinertDetails
Allie NeumannDetails
Frieda OstermannDetails
Emilia TrapaniDetails
Leni TrenkelDetails
Josephina WeberDetails
Andreas DahlCo-TrainerDetails
Volker OhmTrainerDetails

Information

Trainingszeiten

Montag, 18:00 - 20:00 Uhr
Ostenberg Grundschule
Dienstag, 16:00 - 18:00 Uhr
Max-Planck-Gymnasium
Donnerstag, 18:00 - 20:00 Uhr
Ostenberg Grundschule

Kontakt

Ansprechpartner: Volker Ohm