Spielplan

U 14 weiblich:

Duisburg-West - TVE

49:58

Zwischenergebnis:
Datum/Uhrzeit:So 17.03.19 / 14:00 Uhr
Ort:Luther-Schule
Schiedsrichter:
Zuschaueranzahl:
 

Geschenk an den Trainer mit Auswärtssieg

18.03.19 - Volker

Die U14-Regionalliga-Mädchen beschenkten ihren Trainer mit einem tollen 58:49 (24:12/8:16/10:12/16:9)-Auswärtssieg beim derzeit zweitplatzierten Team der Endrunde, der BG Duisburg-West. Damit glückte – wie schon im ersten Rückrundenspiel gegen die RheinStars Köln– erneut eine deutlich bessere Performance als noch im Hinspiel sowie daneben nicht nur eine Revanche für die Heimniederlage (61:64) sondern auch der Gewinn des direkten Vergleichs.

Das Eröffnungsviertel kann durchaus als die besten zehn Minuten der TVE-Talente in dieser Saison bezeichnet werden. Höchste Aggressivität in der Verteidigung gepaart mit hoch effizienten Angriffsspiel sorgten für ein 24:12. Leider oder naturgemäß konnte dieses Niveau in der Folge nicht durchgehalten werden. Zur Pause waren die Gastgeberinnen auf 32:28 heran. Der dritte Durchgang verlief dann ausgeglichen, ehe die jungen Baroperinnen im vierten Viertel noch einmal zulegen konnten, daneben auch endlich der Spielplan aufgegangen war. Vornehmlich Allie Neumann zusammen mit Zulikhan Chahin und Marlene Haas bearbeiteten die beste Duisburgerin, eine 05-er-Jahrgang WBV-Auswahlspielerin, permanent über das gesamte Feld. Die konnte dadurch längst nicht mehr so glänzen wie im Hinspiel und schied schließlich zwei Minuten vor der Schlusssirene scheinbar schon ein wenig gefrustet mit Höchstfoulzahl aus. Die drei TVE-“Kleinen“ dagegen erlaubten sich allesamt jeweils vier Fouls. Zu diesem Zeitpunkt lag Barop aber auch so schon 52:47 vorne.

Besonderes Lob ging an die jüngste und älteste Spielerin im Team. U12-Spielerin Josephina Weber ackerte auf der Centerposition die gesamten 40 Minuten durch, auch weil Carla Echelmeyer mit Armbruch in dieser Spielzeit wohl nicht mehr auflaufen kann und Frieda Ostermann unter der Woche mit Fieber das Bett hütete. Sie sammelte reichlich Rebounds, verteidigte gut (bestimmt mehr als fünf Blocks) und machte viele kleine Dinge, die nicht auf dem Spielberichtsbogen vermerkt werden.
Neuzugang Marie Kibuey, einziger Altjahrgang im Team, nahm erstmals massiven Einfluss auf den Ausgang des Spiels, punktete gerade im schwierigen dritten und vierten Durchgang im richtigen Moment, reboundete gut und fängt langsam an, sich an die aggressive Verteidigung des Teams anzupassen.

„Jede Spielerin leistete ihren Beitrag, das war kein Erfolg von ein, zwei individuellen Topleistungen sondern ein Mannschaftserfolg, der in Phasen mehr als ansehnlich war“, meinte TVE-Trainer Volker Ohm, ergänzte zudem „und man stelle sich einmal vor wie das aussieht, wenn wir ´mal nicht noch zwanzig ganz, ganz leichte Chancen vergeben“.

Am Sonntag um 14 Uhr in Renninghausen geht es nun gegen den Spitzenreiter der Gruppe, die Duisburg Baskets.

TVE: Weber (6/6:2), Ostermann (5/2:1), Kibuey (12/2:0), Haas (7/8:3), Neumann (10/4:0), Trapani, Chahin (14/4:2), Hadifar (4/2:2).

zurück

Aufstellung

Zalikhan ChahinDetails
Finja DahlDetails
Carla EchelmeyerDetails
Marlene HaasDetails
Anna HadifarDetails
Sophie HüllmannDetails
Lena JunkerDetails
Luana KarkuttDetails
Josefine KleinertDetails
Lilith KrauseDetails
Anna KrügerDetails
Allie NeumannDetails
Frieda OstermannDetails
Emilia TrapaniDetails
Josephina WeberDetails
Volker OhmTrainerDetails

Information

Trainingszeiten

Dienstag, 16:00 - 18:00 Uhr
Max-Planck-Gymnasium
Donnerstag, 18:00 - 20:00 Uhr
Ostenberg Grundschule

Kontakt

Ansprechpartner: Volker Ohm