Spielplan

U 14 weiblich:

TVE - RheinStars Köln

44:43

Zwischenergebnis:
Datum/Uhrzeit:So 16.12.18 / 12:00 Uhr
Ort:303B501
Schiedsrichter:
Zuschaueranzahl:
 

Krimi gegen Köln!

17.12.18 - Volker

Die Platzierungsrunde begann für die Baroper U14-Regionalliga-Mädchen gleich mit einem Krimi inklusive Herzschlagfinale, welches sie am Ende aber hauchdünn mit 44:43 (8:6/14:12/8:14/14:11) gegen die RheinStars Köln für sich entscheiden konnten.

Letztmalig standen die TVE-Talente am 3. November auf dem Feld und die wochenlange Spielpause wirkte sich (trotz zwischenzeitlicher Testspiele) einmal mehr negativ auf die Leistung des Teams aus. „Wir beobachten das schon länger, können uns aber auch nicht wirklich erklären, warum wir nach langen Spielpausen immer so schwierig in unseren Rhythmus finden“, meinte TVE-Trainer Volker Ohm.

Die ersten Minuten der Partie waren nicht viel mehr als Wachkoma, ganze acht Punkte brachten die jungen Baroperinnen im Eröffnungsviertel auf die Anzeigetafel – was aber trotzdem noch zu einer Führung reichte. Die zweiten zehn Minuten gestalteten sich kaum ansehnlicher. Anstatt wie gefordert den Weg zum Korb zu suchen, versuchte es Barop viel zu häufig aus der Distanz, was bekanntermaßen, wenn es nicht wirklich läuft, auch diesmal nicht die beste Idee war. Daneben trafen die Nachwuchstalente viele Fehlentscheidung insbesondere im Angriff, sorgten somit selbst dafür, wieder und wieder besonders schwierige Abschlüsse hinbekommen zu müssen.

Im dritten Durchgang gingen die Rheinländerinnen dann erstmals in Führung (30:32) und bauten diese bis vier Minuten vor der Sirene sogar auf 34:39 aus. Die Ansage in der TVE-Auszeit war dann klar. Alles bisherige möglichst vergessen und einfach nur vier Minuten voll konzentriert an beiden Enden sein, dann wäre auch noch ein Sieg möglich.

Und endlich hörten die TVE-Mädchen, legten gleich einen 6:0-Lauf hin, holten sich die Führung zurück und brachten die Begegnung dann mit etwas Glück über die Runden.

Einzig Zulikhan Chahin blieb vom „Spielpausen-Virus“ verschont, legte eines ihrer coolsten Spiele - mit kaum Fehlern bei 38 Minuten Einsatzzeit -, tollen Rebounds (als kleinste Baroperin) und starker Verteidigung hin. Marlene Haas und Karla Echelmeyer liefen sich zwischenzeitlich gegenseitig über den Haufen, was zur Folge hatte, dass beide 20 Minuten lang nicht mehr einsatzfähig waren. Allie Neumann hatte zudem mit Foulproblemen zu kämpfen und stand längst nicht so lang wie gewollt auf dem Feld.

Neuzugang Marie Kibuey war noch nicht spielberechtigt, da der abgebende Verein TV Hörde einmal mehr keinerlei Reaktion auf Dutzende von Mails und Anrufen zeigte. Ein wenig graut dem Coach allerdings vor der nächsten Partie, denn die BG Duisburg-West, erster Tabellenführer in der Platzierungsrunde, gastiert nach dem Rückzug des BC Soest nun erst nach langer, langer Spielpause am 20. Januar (14 Uhr, Renninghausen) in Dortmund.

TVE: Weber (8/2:0), Ostermann (2), Hass (4/2:2), Neumann (10/4:0), Trapani (2), Chahin (10/4:2), Hadifar (8), Echelmeyer.

zurück

Aufstellung

Zalikhan ChahinDetails
Finja DahlDetails
Carla EchelmeyerDetails
Marlene HaasDetails
Anna HadifarDetails
Sophie HüllmannDetails
Lena JunkerDetails
Luana KarkuttDetails
Josefine KleinertDetails
Lilith KrauseDetails
Anna KrügerDetails
Allie NeumannDetails
Frieda OstermannDetails
Emilia TrapaniDetails
Josephina WeberDetails
Volker OhmTrainerDetails

Information

Trainingszeiten

Dienstag, 16:00 - 18:00 Uhr
Max-Planck-Gymnasium
Donnerstag, 18:00 - 20:00 Uhr
Ostenberg Grundschule

Kontakt

Ansprechpartner: Volker Ohm