Spielplan

U 18 männlich 2:

TVE - TSC E. Dortmund

45:57

Zwischenergebnis:
Datum/Uhrzeit:Sa 12.01.19 / 13:00 Uhr
Ort:303A231
Schiedsrichter:
Zuschaueranzahl:
 

Katastrophen-Q4 kostet den Sieg

13.01.19 - Thomas

Mit einer unnötigen Niederlage startete die Zweitvertretung des aktuellen U18-Jahrgangs in das neue Jahr. Nach einer bis dahin im Grunde ordentlichen Leistung gegen einen guten Gegner kostete leider ein katastrophales letztes Viertel den durchaus möglichen Sieg.

Die Offensive funktionierte von Anfang an gut, geplante Spielzüge und energischer Zug zum Korb wurden diesmal oft erfolgreich abgeschlossen. Auch die fälligen Freiwürfe wurden endlich hochprozentig verwandelt. So erspielte sich das Team bis zur 25. Minute eine verdiente 9-Punkt-Führung. Die Gäste blieben nur durch den letztendlich entscheidenden Spieler Salmi (20 Pts/ 6 3PM) in Reichweite, dessen drei Dreier in Q1 nicht angemessen verteidigt wurden. Die Defensive stand ansonsten gut und störte immer wieder das Set-Spiel von Eintracht. 

Ende des zweiten Viertels kamen die Gäste durch Einzelaktionen von Verbis und einem ‚Buzzer-Beater‘ (mit freundlicher Unterstützung durch schlafende Defense) nahezu zum Ausgleich. Dank Adjustierung der Defense konnten diese Aktionen in der zweiten Halbzeit zwar verhindert werden, jedoch hatte Eintracht sich auch auf uns eingestellt. Das dritte Viertel war kampfbetont und abwechslungsreich, allerdings häuften sich die Fehler auf beiden Seiten, was bei sieben gegen fünf Spieler schon mal vorkommt. Ausgeglichen ging es dann in den Schlussdurchgang. 

Leider war nun auch mental Schluss bei unserer U18.2: Ohne Not wurden zahlreiche Bälle im ohnehin heute unterdurchschnittlichen Aufbauspiel hergeschenkt, wilde Offensivaktionen wechselten mit guten Korbgelegenheiten, die jedoch teils peinlich vergeigt wurden – von ungenügender Umsetzung der Vorgaben mal nicht zu reden. 

Die Gäste bedankten sich mit leichten Fast-Break Punkten und spielten - wegen funktionierender  Verteidigung der Baroper Zone - vermehrt über die Außenpositionen, will sagen: über o. g. Salmi, der drei weitere Dreier zur Entscheidung versenkte. Bei allem durchaus gezeigten Kampfgeist müssen einige Baroper Jungs an dieser Stelle ihre Verteidigungsleistung in Einstellung und Umsetzung hinterfragen – zumal mit den aktuell ausfallenden Spielern (davon Käsler längerfristig) wichtige Optionen in der Defensive fehlen. Ebenfalls ungünstig war, dass einige Leistungsträger entweder einen rabenschwarzen Tag oder einen drastischen Leistungsabfall innerhalb des Spiels erlebten. Am Ende bleibt leider dieses letzte Viertel in Erinnerung und nicht der spielerische Aufwärtstrend unserer Mannschaft.

Punkte:
Aust (8/3-0), Delifer (12), Eilermann (4/2-2), Ertas (7/2-1), Karsli (0), Schulte  (10/9-6), Treichel (4/2-2)

 

 

zurück

Aufstellung

Ammash AlhamadDetails
Yannick AustDetails
David BeckmannDetails
Mihajlo CortanovackiDetails
Hasan DeliferDetails
Maurits EilermannDetails
Amed ErtasDetails
Melih KarsliDetails
Fabian KäslerDetails
Lennart SchulteDetails
Jonas StaarDetails
Julius TreichelDetails
Fabian VaterDetails
Torsten KupkaCo-TrainerDetails
Thomas KäslerTrainerDetails

Information

Trainingszeiten

Montag, 18:00 - 20:00 Uhr
SZ Renninghausen
Donnerstag, 18:00 - 20:00 Uhr
Sporthalle Wischlingen

Kontakt

Ansprechpartner: Thomas Käsler