Spielplan

U 16 männlich 2:

TVE 2 - BC Leopoldshöhe

39:38

Zwischenergebnis:6-18/10-8//11-7/12-5
Datum/Uhrzeit:So 11.03.18 / 14:00 Uhr
Ort:303A231
Schiedsrichter:
Zuschaueranzahl:
 

Gekämpft, gewonnen

12.03.18 - Thomas

Kurzversion:
• Ausgangslage: Gast aus der unteren Tabellenregion, Pflichtsieg
• Gegner: Schlagbar, mit anfangs überragender Erfolgsquote.
• Eigene Spielanlage: Gut.
• Trefferquote: Unterirdisch
• Einsatz: Vorbildlich
• Ergebnis: Gewonnen!

Wer etwas mehr Drama lesen möchte:
Die Landesliga-Jungen der U16.2 wollten die zuletzt aufsteigende Form im Heimspiel gegen den Gast aus Leopoldshöhe bestätigen und entgegen dem Spielverlauf des Hinspiels, in dem man erst im letzten Viertel den klaren Sieg einfahren konnte, von Anfang an Zeichen setzen.
Der Wille war vorhanden, die Spielanlage – während der gesamten Spieldauer – gut und durchaus variabel, doch es scheiterte wieder an der eigenen Trefferquote, die sich statistisch im Promillebereich bewegt.

Vorne Fehlanzeige, ein Gegner mit anfangs nahezu 100%iger Treffsicherheit und vier Dreiern in Halbzeit eins – und über 0-12 und minus 16 fanden sich etwas irritierte Baroper zur Pausenandacht zusammen.
Drei Körbe in Folge am Ende des zweiten Viertels zum 16-26 gaben Hoffnung, mit technischer und konditioneller Überlegenheit das Spiel noch zu drehen.

Mit toller Einstellung, einer nun fast Ganzfeld-Verteidigung und hohem Druck auf den ballführenden Spieler konnten die Jungs zahlreiche Ballgewinne forcieren und die Gäste vom eigenen Korb weghalten. Einige Versuche fanden sogar den Weg in den Korb, so dass ein 9-0-Lauf das Ergebnis freundlicher gestaltete.

Es wurde ein einseitiges Spiel im Dritten und vor allem letzten Viertel: Leopoldshöhe kam nur noch sporadisch in Korbnähe, unsere Jungs dagegen mit enormen Kampfgeist in der Defense und ‚Schaum vor dem Mund‘ zu unzähligen guten Korbabschlüssen, die reihenweise auch im Nachfassen versemmelt wurden.
Der Coach ist an diesem Tag nicht nur um ein weiteres Jahr gealtert…
Da die Schiedsrichter nach der Pause nun Pfeife und Regelwerk in den Einklang brachten, ergaben sich zusätzlich 28 Freiwurfchancen. Trefferquote: s.o.

Zum Glück erinnerte sich wenigstens Karl Szuggat an den Trick, das Runde in das Runde zu befördern und erzielte mit insgesamt starker Leistung seine 12 Punkte in Halbzeit zwei.

Mit erhöhtem Puls auf und neben dem Feld kämpften sich die Baroper Aktiven zur ersten Führung in der 38. Minute. Im Gegensatz zu vorangegangenen Spielen blieben die Jungs diesmal nervenstark und gaben die Führung zum knappen Ein-Punkt-Sieg nicht mehr aus der Hand.

Den Schlusspunkt setzte Moritz Adams, der nicht nur wichtige 9 Punkte erzielte, sondern mit Mut, Technik und Auge eine bemerkenswerte Leistung zeigte – wohlgemerkt als U14-Gast-Spieler.

Der abschließende Jubel über den zweifellos verdienten Erfolg spiegelt die hervorragende Mannschaftsleistung in Sachen Teamgeist, Einsatz und Defense-Arbeit. Vorbildlich.

Fazit: Am Ende wird alles gut – und wenn es noch nicht gut ist, ist es auch noch nicht das Ende.

Punkte
Moritz Adams (9), Justus Boomers, Jannik Weber (1), Fabian Käsler (4), Yannick Aust (4), Karl Szuggat (12), Jonas Grote (3), Lennart Schulte (6), Henrik Jockenhövel.

zurück

Aufstellung

Luis AlthausDetails
Yannick AustDetails
Justus BoomersDetails
Maurits EilermannDetails
Paul FrielingDetails
Jonas GroteDetails
Henrik JockenhövelDetails
Fabian KäslerDetails
Mateusz LiszkaDetails
Lennart SchulteDetails
Mehmet SönmezDetails
Jonas StaarDetails
Karl SzuggatDetails
Jannik WeberDetails
Thomas KäslerCo-TrainerDetails
Dirk AnsorgeTrainerDetails

Information

Trainingszeiten

Mittwoch, 17:30 - 20:00 Uhr
Sporthalle Wischlingen
Donnerstag, 18:00 - 20:00 Uhr
SH Brügmannblock
Samstag, 10:00 - 12:00 Uhr
Halle am Ostwall, Stadtgymnasium

Kontakt

Ansprechpartner: Dirk Ansorge