Spielplan

U 16 männlich 1:

TSVE Bielefeld - TVE

50:54

Zwischenergebnis:
Datum/Uhrzeit:Sa 12.01.19 / 15:00 Uhr
Ort:SH 1 der Carl-Severing-Schule
Schiedsrichter:
Zuschaueranzahl:
 

U16m-1 gewinnt den "Neujahrszock" in Bielefeld

12.01.19 -

Gegen den in der Tabelle bis dahin besser platzierten TSVE Bielefeld konnte die U16m-1 nach einer kämpferischen Partie siegreich vom Platz gehen. Der 54:50 (14:14/9:15//16:6/15:15)-Erfolg lässt die Dortmunder in der Tabelle auf den vierten Platz klettern. Es fehlten diesmal Jan Schilling, Leonard Stahl und Aristid Banyurwahe.

Ein wenig untrainiert wirkten beide Mannschaften, was bei einem ersten Spiel nach der Winterpause auch nicht verwunderlich ist. Oftmals fehlte die Feinabstimmung, so dass Pässe nicht ankamen, der Ball nicht gut gedribbelt wurde oder auch vermeintlich einfache Korbleger nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Viel besser ins Spiel starteten die Gastgeber, während der TVE nach der langen Fahrt reichlich schläfrig wirkte. Nach dem schnellen 0:6 (4.) war die erste Auszeit der Einigkeit fällig und sie wirkte: nach acht eigenen Zählern führte nun Dortmund (6.) und Bielefeld unterbrach seinerseits per Auszeit.

Überhaupt war es ein Spiel mit einigen Führungswechseln, so dass die Spannung stets erhalten blieb. Dortmund startete diesmal mit einer vergleichsweise kleinen Aufstellung, die offensiv gut arbeitete, defensiv aber Lücken offenbarte. Die Umstellung auf die größtmögliche Fünf im zweiten Viertel lieferte zwar reichlich Rebounds, blieb aber beim Tempo hinter den Erwartungen zurück (9:15 im zweiten Viertel).

Am besten funktionierte dann der Mix im dritten Durchgang, in dem Barop auch die Verteidigung  umstellte und damit erfolgreich war. Viel mehr Ballgewinne bedeuteten mehr - auch immer wieder mal erfolgreiche - Abschlüsse. Nach der besten Dortmunder Phase (11:0-Lauf zum 39:33, 28.) folgte die schwächste, denn Bielefeld gelangen 12 Zähler in Serie zur eigenen Führung. In der Folge arbeitete die Verteidigung der Einigkeit wirklich gut, aber offensiv offenbarte die Truppe unglaubliche Fehler. Nahezu jeder Spieler verlegte mindestens einen komplett freien Korbleger. Dennoch gelang es durch eine tolle Energieleistung, den 42:48-Rückstand (36.) noch zu drehen. Den Sack zu machen konnte Nick Meinschien, dem bei 4 Sekunden Restzeit beim Stand von 52:50 zwei erfolgreiche Freiwürfe gelangen.

Am Ende bleibt ein sehr erfreulicher Erfolg, den sich die Mannschaft wirklich erkämpft hat. Mehrere Rückstände wurden im Spielverlauf aufgeholt, die zugegebenermaßen vielen Fehler wurden jedem Mitspielern verziehen. Ein tolle Teamleistung.

54:50 (14:14/9:15//16:6/15:15), Woiczyk 5, Weber 5, Bauhaus 10, Esser 1, Szuggat 1, Herrlich 17, N. Meinschien 11, F. Meinschien 4

Bielefeld: Bauer 2, Trozan, Höner 8, Marcosz 16, Sezer 10, Tecimen, Adam 9, Demirovic 10

zurück

Aufstellung

Aristid BanyurwaheDetails
Noah BauhausDetails
Jakob EsserDetails
Finn HerrlichDetails
Finn MeinschienDetails
Nick MeinschienDetails
Jan SchillingDetails
Leonard StahlDetails
Karl SzuggatDetails
Jannik WeberDetails
Phil WoiczykDetails
Dirk AnsorgeTrainerDetails

Information

Trainingszeiten

Montag, 18:00 - 20:00 Uhr
Ostenberg Grundschule
Mittwoch, 17:30 - 20:00 Uhr
Sporthalle Wischlingen
Freitag, 18:00 - 20:00 Uhr
SH Brügmannblock

Kontakt

Ansprechpartner: Dirk Ansorge