Spielplan

U 14 offen 1:

TVE - BC 1970 Soest

75:81

Zwischenergebnis:
Datum/Uhrzeit:So 24.02.19 / 16:00 Uhr
Ort:303B501
Schiedsrichter:
Zuschaueranzahl:
 

Barop unterliegt dem Tabellenzweiten nur knapp

24.02.19 -

Für die U14-1 stand an diesem Wochenende das Rückspiel gegen den BC Soest auf dem Programm. Ein inzwischen zweifelhaftes Vergnügen, da der Verein in NRW seit ein paar Jahren mehr und mehr für wie irre herumschreiende Coaches bekannt ist. Ein solches Exemplar war auch dieses Mal in Dortmund zu Gast und wie so oft wurde ein Soester Coach von den Schiedsrichtern ermahnt, wie er mit seinen eigenen(!) Spielern umgeht. Man leidet auch als Dortmunder mit den Soester Kindern mit, wenn der Trainer ständig auf das Feld läuft, um sie überaggressiv anzuherrschen.

Die Partie war wie schon das Hinspiel stets umkämpft. Der Gast profitierte dieses Mal eher davon, dass seine beiden großen aber langsamen Spieler nicht mit dabei waren, denn die Taktik war damit sehr simpel: Einen von zwei guten 1-1-Spielern in eine Isolation-Situation bringen und dann die Schiedsrichter so lange beeinflussen, bis sie pfeifen, was man will. Dortmund war zu selten in der Lage, die beiden ohne Frage guten Soester im 1-1 zu stoppen, Hilfen kamen häufig nicht zum richtigen Zeitpunkt. Die anderen Soester Kinder durften zusehen und die TVE-Verteidigung binden.

Barop spielte insgesamt schnell und verteilte die offensiven Aktionen recht gut auf die Schulteren mehrerer Spieler. Nicht immer glücklich waren die Entscheidungen im Angriff, doch wirklich problematisch waren die Fehler nach eroberten Bällen. Bestimmt 5-6 Mal verlor man einen defensiven Rebound direkt wieder durch Nachlässigkeiten, 3-4 weitere Male passte man beim Einwurf zum Geger. Ohne diese vermeidbaren Fehler wäre das über die gesamte Spielzeit offene Spiel (40., 75:76) klar für Dortmund ausgegangen. Dass die Schiedsrichter nach dem ewigen Gemecker des Soester Trainers zweimal auf illegale Verteidigung entschieden, kann zwar noch akzeptiert werden, die falsche Regelkenntnis (es gab je einen Punkt für den Kapitän statt je einen Freiwurf, wie es korrekt gewesen wäre), aber nicht.

Freuen darf sich Barop über eine intensive Leistung, die beim 76:81 (17:23/20:18//21:21/18:19) am Ende aber nicht belohnt wurde. Adam Hasse (18) und Jamal Berisha (24) waren die effektivsten Punktesammler der Dortmunder, standen hinter den Soester Alleinunterhaltern mit 40 bzw. 31 Punkten dann aber doch deutlich zurück.

76:81 (17:23/20:18//21:21/18:19), Yavuz, Traxel 5, Hasse 18, Stahl 9, Krustkowski, Lemjimer 4, Gövert 12, Ertas, Moghaddam, Hanke 4, Berisha 24

Soest: Völkel, Schenkel 2, Brüggemann 40, Kayser 31, Klingen, Klauke 6, Hauerland, Umbreit 2

zurück

Aufstellung

Rozan ErtasDetails
Lenn GövertDetails
Stefan HankeDetails
Adam HasseDetails
Fynn KruszkowskiDetails
Sami LemjimerDetails
Arian MoghaddamDetails
Christian SchützDetails
Joel StahlDetails
Nicolas TraxelDetails
Jakob YavuzDetails
Alexander StephanblomeCo-TrainerDetails
Johannes GroteTrainerDetails

Information

Trainingszeiten

Dienstag, 18:00 - 20:00 Uhr
Sporthalle Wischlingen
Donnerstag, 18:00 - 20:00 Uhr
Sporthalle Wischlingen
Samstag, 11:30 - 13:00 Uhr
SZ Renninghausen

Kontakt

Ansprechpartner: Johannes Grote