Spielplan

U 12 offen 1:

TVE - DJK Rheda

73:48

Zwischenergebnis:
Datum/Uhrzeit:So 24.03.19 / 10:00 Uhr
Ort:303A231
Schiedsrichter:
Zuschaueranzahl:
 

Dank starker 2. Hälfte, noch deutlich gewonnen!

24.03.19 - Markus

Endlich wieder ein Heimspiel und endlich mal wieder mit voller Mannschaftsstärke. Trotz der Absage von Liam Eberwein (gute Besserung), konnten wir, dank der Aushilfe von Lena Junker, mit 12 Spielern antreten.

Es entwickelte sich zunächst ein sehr zähes und schwer anzuschauendes Spiel, mit vielen schwachen Abschlüssen, auf beiden Seiten. Wir punkteten acht Minuten lang ausschließlich an der Freiwurflinie, ehe uns durch den gut aufgelegten Leonard Pleuger, unser erster Feldkorb gelang. Sehr viele überhastete Würfe und fehlender Zug zum Korb, brachten uns lediglich auf 12 Punkte im ersten Abschnitt. Es sollte unser schwächster Abschnitt bleiben.

Dennoch begann das 2. Viertel, deutlich besser für die Gäste. Sie spielten viel konzentrierter und konnten mit ihrem Achter (J. Ridder), sehr viele leichte Körbe erzielen. Er machte die ersten 18 Punkte für sein Team und war an dem 1:13 Lauf aus unserer Sicht, erheblich beteiligt. Seine Gegenspieler, ließen ihn trotz mehrmaligen Hinweisen durch das Trainerteam, immer wieder aus den Augen und bekamen ihn einfach nicht in den Griff. Diesmal brachte unsere folgende Auszeit etwas. Wir beorderten Johann Haas gegen den Achter zu spielen und siehe da, er zeigte über weite Strecken eine ordentliche Verteidigung und ließ ihn nicht mehr zum Korb kommen.

Ab der 19 Minute, übernahm dann Robin Kampschulte das Spiel. Er zauberte in gerade mal 2 Minuten 10 Punkte für uns auf das Scoreboard und zeigte seinen Mitspielern, wie aggressive Verteidigung geht und was daraus möglich ist. Er startete fast im Alleingang einen 13:1 Lauf unsererseits und brachte uns zum Pausentee mit einem Punkt in Front (30:29).

In Halbzeit 2 machte sich die harte aber faire Gangart der Gäste und das konsequente Pfeifen der Schiedsrichter bemerkbar. Zwei der Rheda Spieler, hatten sehr schnell 4 Fouls auf deren Konto, so dass diese großen und wichtigen Spieler der Gäste schon mal aus dem Spiel waren. Zudem verletzte sich der starke 8er so stark, dass er nicht mehr aufs Feld zurückkehren konnte. Spätestens damit war das Spiel entschieden.

Nach 34 Minuten waren wir auf 17 Punkte davongezogen. Immer noch Robin Kampschulte, aber auch Noah Tresemer erwachte nun offensiv und markierte sechs seiner acht Punkte in Folge. Als es im letzten Abschnitt noch mal drohte spannend zu werden, setzte ich nochmals unsere starting Five ein und beendeten dieses Spiel mit einem 14:1 Lauf.

Dort tat sich nun auch Johann Haas offensiv hervor und erzielte 11 Punkte im Schlussabschnitt. Ein Quantensprung war es noch nicht, aber dennoch haben sich viele Spielerinnen und Spieler verbessert in der Defense gezeigt. Das darf in den letzten beiden Spielen dieser Saison, auch gerne noch gesteigert werden, dann sind vielleicht noch zwei Siege drin. Denn unser Ziel ist es auf 8 Siege zu kommen.

Danke Markus TVE Barop – DJK Rheda 73:48 (12:13, 18:16, 22:10, 21:9)

Robin Kampschulte 28 (4) (1/2), Johann Haas 15 (1) (2/2), Leonard Pleuger 10 (1) (1/2), Noah Tresemer 8, Lena Junker 4 (2/6), Tarik Kaan Acar 4 (1/2), Erdem Yakar 2, Titus Jablonski 2 (0/2), Gögdeniz Meraloglu, Arda Akaadag, Marisa Görtz, David Schäfer

zurück