Spielplan

U 12 offen 1:

Paderborn Baskets 2 - TVE

94:53

Zwischenergebnis:
Datum/Uhrzeit:Sa 16.03.19 / 12:00 Uhr
Ort:SH des Reismann-Gymnasiums
Schiedsrichter:
Zuschaueranzahl:
 

Ersatzgeschwächt, - ohne Chance!

17.03.19 - Markus

Nachdem wir letzte Woche, auf Grund von zu vielen krankheitsbedingten Ausfällen, das Spiel in Leopoldshöhe absagen mussten, hatte sich die Lage leicht entspannt und wir konnten mit 7 Spielern zum Auswärtsspiel nach Paderborn anreisen.

Zunächst fanden wir gut ins Spiel und konnten uns bis zur 9. Minute, dank einer guten Offensive durch Johann Haas (acht unserer 17 Punkte), eine 13:17 Führung erkämpfen. Dazu trug unsere disziplinierte Defense und eine gute Reboundarbeit bei.

Leider hatten wir im Anschluss unsere erste Schwächephase und lagen nach 14 Minuten mit 11 Punkten zurück. Wir bekamen keinen Zugriff mehr auf unsere Gegenspieler, diese konnten in dieser Phase, ohne große Gegenwehr zum Korb gelangen, und leichte Körbe erzielen. Nach einer Auszeit, fingen wir uns wieder und konnten wieder konzentrierter zu Werke gehen. Wir bekamen die Gegenspieler wieder besser in den Griff und retteten uns mit akzeptablen 9 Punkten Rückstand in die Halbzeit.

Trotz meine aufmunternden Ansage in der Halbzeitpause, nicht Nachzulassen und weiter für ein gutes Ergebnis zu kämpfen und mit Aussicht die Auszeiten auszunutzen, um jedem meiner Spieler eine Verschnaufpause zu gönnen, so evtl. am Gegner dran bleiben zu können, verpuffte leider komplett. Denn der dritte Abschnitt ging komplett in die Hose. Lediglich ein 3er durch Tarik Kaan Acar konnten wir verbuchen. Den Paderbornern gelang fast alles und sie erzielten 25 Zähler, so dass wir uneinholbar mit 31 Punkten Rückstand in das letzte Viertel gehen mussten.

Ziel war dort, den Gegner unter Hundert zu halten, was uns zum Glück gelang. Mit -10 blieb das letzte Viertel im Rahmen, Johann Haas konnte dort 11 Punkte erzielen und verbuchte insgesamt starke 24 Punkte. Leider hat er, wie aber auch der Rest des Teams große Probleme in der Verteidigung mutig und körperlich dagegen zu halten. Zu oft wurde dem Gegenspieler der Weg zum Korb frei gemacht; - daran müssen alle noch konsequenter arbeiten und sich verbessern.

Ein Dank an Robin Kampschulte, der trotz seiner Armverletzung, die zum Glück nicht so schlimm war, wie zunächst angenommen, heute mit viel Trainingsrückstand sich bereit erklärt hat mit zu spielen. Sicherlich wäre das Ergebnis mit voller Mannschaftsstärke besser ausgefallen. Es bleiben noch 3 Spiele, um hoffentlich noch mindestens einen Sieg einzufahren. Danke

Paderborn Baskets - TVE Barop 94:53 (19:17, 25:18, 25:3, 25:15)

Johann Haas 24 (1) (3/6), Tarik Kaan Acar 9 (1), Robin Kampschulte 7 (3/8), Leonard Pleuger 6, Titus Jablonski 5, Marisa Görtz 2, Liam Eberwein

zurück