Spielplan

U 10 offen 1:

TVE - PB Baskets

73:88

Zwischenergebnis:
Datum/Uhrzeit:So 18.03.18 / 12:00 Uhr
Ort:303B501
Schiedsrichter:
Zuschaueranzahl:
 

Unser bisher bestes Spiel, - leider verloren, da wir nur zu sechst waren!

21.03.18 - Markus

Zu Gast in Renninghausen, waren heute die favorisierten und die um 4 Plätze besser platzierte Mannschaft aus Paderborn. Vor dem Spiel hätte ich nicht an einen möglichen Sieg geglaubt. Denn leider hatte ich nur sechs Spieler und Spielerinnen zu Verfügung. Es fehlten Liam, Jan und Niklas krankheitsbedingt.

Aber vor allem Johann Haas und Noah Tresemer, spielten die Gäste ein ums andere mal schwindelig. Sie zeigten heute ihr mit Abstand bestes Zusammenspiel und waren von den überforderten Verteidigern, nicht zu stoppen. Die Gäste konnten mit ihren tollen Give and Goes nicht umgehen. Folgerichtig endete das erste Viertel, überraschend 21:11 für uns.

Bis zur 13. Minute, bauten wir die Führung sogar auf 15 aus. Dann wurden die Gäste stärker und kamen immer besser ins Spiel. Das lag nicht an einer verbesserten Defense ihrerseits, denn vor allem Johann punktete bei uns fleißig weiter. Zur Halbzeit hatte er bereits 25 Punkte auf seinem Konto. Paderborn schloss jetzt konzentrierter seine Korbleger und Würfe ab. Der Spieler Bialas (Nr.6) fing jetzt langsam an heiß zu laufen. Der Coach der Paderborner, schonte ihn sehr in der ersten Halbzeit, was sich taktisch später, als sehr klug erweisen sollte.

Die ersten 9 Punkte im zweiten Abschnitt gelangen ihm. Zur Halbzeit hatte er 15 auf seinem Konto und brachte die Baskets zur Halbzeit auf 7 Punkte heran. Im dritten Viertel wurde es dann vorentscheidend. Die Schiedsrichter, wobei einer eher locker und der andere leider sehr kleinlich gepfiffen hatten, lenkten das Spiel in Richtung Paderborn. Zwischen der 23. und der 27. Minuten, hängten Sie  Noah 3 Fouls an, wobei zwei davon eher fraglich waren. Leider bekam ich vom Anschreibetisch erst nach dem 4. die Info. Mir fehlte in dieser Phase leider der Überblick (ärgerlich).

Unsere bis dahin sehr starke Defense und zwar vom gesamten Team, verlor dann zunehmend an Wirkung. Denn auf Grund des nur einen vorhandenen Auswechselspielers, wurde mein Team von Minute zu Minute immer müder und verloren natürlich immer mehr die Konzentration. In der 24. Minute, führten wir noch mal mit fünfzehn (51:36). Noah, Johann und jetzt auch Tarik Kaan Acar, sorgten mit sehenswerten Körben dafür.

Doch nach einem Lauf der Gäste (2:10) musste ich Noah dann mit seinem 4. Foul auswechseln, was einen weiteren 4:11 Lauf zur Folge hatte. Nach drei Vierteln, stand es 57:57.

Nach weiteren 6 Punkten für den Gast, kam der Moment, der dass Spiel entscheiden sollte. In der 33. Minute, machte Noah seinen letzten Korb und wurde dann in der nächsten Angriffsaktion der Gäste, mit seinem 5. Foul vom Platz gestellt. Man konnte sehen, wie er sich sogar noch vom Gegenspieler wegdrehte, weil ihm bewusst war, dass er bereits 4 Fouls auf seinem Konto hatte. Trotzdem schien der Schiedsrichter Grunau, gefallen daran zu haben, ihn vom Platz zu stellen und das Spiel entscheidend zu beeinflussen. Ich denke, dass sollte gerade in der U10 kein Schiedsrichter machen, sondern die Spieler sollten ihren Kampf selber entscheiden können.

Danach brachen wir ein Stückweit ein, was sich im Viertelergebnis von 16:31 ausdrückte. Zwar kämpften meine Spieler, wie immer bis zum Schluss und Johann zeigte mit 13 Punkten, noch mal ein tolles Viertel (45 gesamt), aber am Ende half es nicht mehr. Das Spiel ging somit ein bisschen unverdient, aber auf jeden Fall zu hoch an die Baskets.

DANKE Markus Ergebnis:

TVE – Paderborn Baskets 73:88 (21:11, 20:23, 16:23, 16:31) Johann Haas 45 (6/12) (5), Noah Tresemer 20 (0/1), Tarik Kaan Acar 4, Miguel Hiddemann 2 (0/4), Oliver Luca Stodt 2, Marisa Görtz

zurück